Greenindustry Group zeigt Energieeffizienz auf, so sparen Sie Energie. go green! Mehr als Strom sparen. Erneuerbare Energien verwenden
facebook Abonnieren
RSS Feed abonnieren

Aktueller Fördertipp:

 


  • bop² energy

    bop² energy

    bop² energy bietet Beleuchtungslösungen, wobei eine Energieeinsparung bis zu 80% möglich ist.




 


Die Energiewende ist in Bürgerhand

13.05.2013
  • bop² energy

    bop² energy

    bop² energy bietet Beleuchtungslösungen, wobei eine Energieeinsparung bis zu 80% möglich ist.

 

Titel des Bildes

Laut einer Studie des Instituts trend research sind 46% der in Deutschland installierten Erneuerbare Energien Anlagen in der Hand von Privatleuten und Landwirten. Die installierte Leistung beträgt dabei knapp 33.000 Megawatt. Dagegen halten die großen vier Energiekonzerne RWE, E.ON, Vattenfall und EnBW gerade einmal 5 Prozent der Marktanteile.

Erneuerbare Energien in Bürgerhand tragen zu einem wesentlichen Teil zur Versorgungssicherheit bei – an sonnigen und windreichen Tagen werden über diese Anlagen bereits bis zu 25 Prozent des Verbrauchs abgedeckt. Die Energiebürger sind somit systemrelevante Akteure geworden“, meint Thorben Becker, Leiter Energiepolitik beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

„Diese Entwicklung freut uns, weil sie für gelebtes bürgerschaftliches Engagement, für lokalen Klimaschutz und Generationsgerechtigkeit steht. Gleichzeitig erleben wir momentan einen handfesten energiepolitischen Skandal. Denn in den Hinterzimmern der Berliner Politik wird über die Zukunft des deutschen Energiemarktes verhandelt. Die Lobbyisten der großen Konzerne gehen dort ein und aus. Nur eine Gruppe bleibt außen vor: die Energiebürger“, so Becker weiter.

Und das ist von der momentanen Regierung durchaus so gewollt. Sie strebt an, die derzeitige Denzentralität auf dem erneuerbaren Energiemarkt zu konsolidieren.

Um den Bürgern mehr Lobby zu verschaffen, haben der BUND, Energiewende Jetzt und vier weitere Organisationen eine Kampagne initiiert. Die Kampagne „Die Wende – Energie in Bürgerhand“ setzt sich dafür ein, den Energiebürgerinnen und -bürgern im Jahr der Bundestagswahl eine politische Stimme zu verleihen. Die Kampagne wurde gemeinsam vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der GLS Bank Stiftung, dem Netzwerk „Energiewende Jetzt“, der Bürgerenergie Berlin eG, der 100 prozent erneuerbar stiftung sowie der Haleakala-Stiftung initiiert und wird von diesen Organisationen gesteuert und mit inzwischen über 40 Partnern umgesetzt.

Hier geht es zur Energiewende-Charta.


Quelle:
Die Wende – Energie in Bürgerhand 2013

 

Weitere Artikel zum Thema:



0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten


 
 
 

© Die Energieoptimisten